Zum Inhalt springen

Welche Merkmale zeichnen einen langweiligen Menschen aus?

Manche Menschen werden als langweilig empfunden, doch trotz der potenziellen Relevanz, die diese Wahrnehmungen im Alltag haben könnten, sind die zugrundeliegenden psychologischen Prozesse und Konsequenzen der Wahrnehmung eines Menschen als „langweilig“ weitgehend unerforscht. Van Tilburg et al. (2022) untersuchten in mehreren Studien die stereotypen Merkmale von langweiligen Menschen, indem sie sie von Personen definieren und anschließend auch bewerten ließen. Man konzentrierte sich dabei auf Berufe wie Datenanalyse, Steuerwesen und Buchhaltung, Hobbys wie Schlafen, Religion und Fernsehen und persönliche Merkmale wie das Fehlen von Humor und Meinungen, Negativität, die man stereotyp langweiligen Personen zuschreibt.

Mehrere Experimente zeigten dann, dass diejenigen, denen langweilige Eigenschaften zugeschrieben wurden, als unzureichend in Bezug auf zwischenmenschliche Wärme und Kompetenz angesehen wurden, dass sie sozial gemieden wurden und dass ihre Gesellschaft einen Ausgleich erforderte. Die Studien zeigten aber auch, wie schwer verrückbar die Vorurteile gegenüber vermeintlich langweiligen Berufen oder Eigenschaften sind und welche Auswirkungen dies auf manche Menschen haben kann. Wahrnehmungen könnten sich zwar ändern, aber viele Menschen nehmen sich möglicherweise nicht genug Zeit und vergeben so die Chance, die negativen Stereotypen scheinbar uninteressanter Beschäftigungen und Lebensstile aufzubrechen. Diese Ergebnisse deuten darauf hin, dass die Stereotypisierung als Langweiler mit erheblichen negativen zwischenmenschlichen Konsequenzen verbunden sein könnte.

Literatur

van Tilburg, Wijnand A. P., Igou, Eric R. & Panjwani, Mehr (2022). Boring People: Stereotype Characteristics, Interpersonal Attributions, and Social Reactions. Personality and Social Psychology Bulletin, doi:10.1177/01461672221079104.