Das menschliche Gehirn als Meister der Täuschung

Das menschliche Gehirn ist ein Meister der Täuschung, denn die Erfahrungen und Handlungen eines Menschen offenbaren wenig über seine innere Funktionsweise, denn durch den Geist erfolgt eine fortlaufende Konstruktion aus Gehirn, Körper und umgebender Welt. In jedem Moment, in dem man die Welt um sich herum sieht, denkt, fühlt und durch das Leben navigiert, setzt sich die Wahrnehmung aus drei Komponenten zusammen: einerseits den Signalen, die man von der Außenwelt empfängt (Sinnesdaten wie Lichtwellen und Geräusche), andererseits den Sinnesdaten von Ereignissen im eigenen Körper (Kreislauf, Atmung) und schließlich den Erfahrungen der Vergangenheit (Erinnerungen, Gelerntes). Das menschliche Gehirn nutzt dabei die gespeicherten Informationen, um die Sinnesdaten der Gegenwart zu erklären, die nächste Handlung zu planen und vorherzusagen, was als Nächstes kommen könnte.