Kaffee nicht unmittelbar nach dem Aufstehen trinken!

Nach Ansicht mancher Expertinnen sollte man die morgendliche Tasse Kaffee nicht sofort trinken, wenn man aufgewacht ist, um einen Anstieg von Cortisol zu vermeiden, also jenes Hormon, das freigesetzt wird, wenn Menschen gestresst sind.

KoffeinCortisol hat einen circadianen Rhythmus, wobei der höchsten Werte dreißig bis vierzig Minuten nach dem Aufwachen auf natürliche Weise auftritt, sodass Gewohnheiten wie der Morgenkaffee, die das Cortisol unabhängig davon erhöhen, zu einem höheren Anstieg am Morgen führen und zu stressbedingten Symptomen wie erhöhter Herzfrequenz, Stress- und Angstgefühlen beitragen können.

Daher empfiehlt es sich, den morgendlichen Kaffee etwa erst drei Stunden nach dem Aufwachen zu trinken.


Nachricht ::: Neues zu den Arbeitsblättern ::: Bemerkt ::: Impressum
Datenschutzerklärung ::: © Werner Stangl :::

Weitere Seiten zum Thema