Zum Inhalt springen

Wie man den Vargus stimulieren kann

Das vegetative Nervensystem besteht aus drei Abschnitten: dem sympathischen Nervensystem, das für die Reaktion auf Belastungen zuständig ist, dem parasympathischen Nervensystem, das für Entspannung und Energieaufbau zuständig ist und dem Darmwandnervensystem. Der Nervus Vagus, der Hauptnerv des parasympathischen Nervensystems, ist der Nerv für die Entspannung, denn er sorgt auch im größten Stress dafür, dass man wieder zur Ruhe kommt. Das gelingt mit einfachen Aktivitätem wie den hier beschriebenen:

Atemübungen

Tief bis in den Bauch einatmen und die Luft langsam, eventuell mit einem Seufzen, wieder ausströmen lassen. Diese Übung kann man jederzeit ausführen. Noch besser sind gezielte Atemübungen.

Singen

Beim Singen entstehen Vibrationen, die den Vagus anregen. Außerdem wird die Atmung tiefer.

Meditieren

Das Ziel ist, das Gedankenkarussell abzuschalten und unmittelbar im Hier und Jetzt zu sein. Das reguliert den Sympathikus nach unten und reduziert Stress. Je regelmäßiger man übt, desto besser.

Eisbaden

Nicht alles macht auf den ersten Blick Sinn. Doch beim Eintauchen ins kalte Wasser atmet man tief ein. Klappt auch beim Kaltduschen.

Natur

Naturgeräusche wie Vogelgezwitscher oder Blätterrauschen entspannen. Ideal kombiniert mit einem flotten Spaziergang.

Quelle

Stangl, W. (2022, 13. April). vegetatives Nervensystem. Online Lexikon für Psychologie und Pädagogik.
https:// lexikon.stangl.eu/8502/vegetatives-nervensystem-autonomes
Der Standard vom 13. April 2022